Rückblicke Saison 2024


Hochzeiger 08.02.2024


Bei der augenblicklichen Wetterlage blieb uns nichts anderes übrig, als den Hochzeiger kurzfristig wieder ins Allgäu zu verlegen. Hier herrschen immer noch beste Bedingungen, während im Allgäu (fast) alles grün ist.  Leider hat uns auch diesmal wieder der Wetterbericht einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht. Davon haben sich wohl viele abschrecken lassen. 

 

Die Realität sah dann wieder ganz anders aus. Sonnenschein, Windstille, angenehme Temperaturen. Die 27 Teilnehmer hatten wieder ihre helle Freude an diesem wunderbaren Skitag. 


Pitztal Skisafari 17.-19. 1.2024


Die 3-Tage-Skisafari ins Pitztal hat wieder viel Freude bereitet. Der Wetterbericht hatte alle möglichen Katastrophen vorhergesagt, bei unserer Skisafari ist nichts davon eingetreten. 

Bei der Anfahrt sind wir zunächst nicht ins Pitztal, sondern das benachbarte Ötztal gefahren, genauer in das Skigebiet Hochötz, das bisher keiner von uns kannte. Bei bedecktem Himmel mit sonnigen Abschnitten am Mittag haben wir ein kleines, aber feines Skigebiet kennengelernt. Wir immer in Tirol mit ein paar wirklich sehenswerten Hütten. 

Nach dem schönen Auftakt sind wir dann zurück ins Pitztal und in unser Hotel Alpenfriede eingezogen. Zugegeben, hier herrscht noch der Geist der 1990 er- Jahre, aber schön war's trotzdem. 

 

Nach einer 10 - minütigen Busfahrt waren wir dann am nächsten Morgen am Hochzeiger, die Temperaturen auf 2500 Meter Höhe nur wenig unter dem Gefrierpunkt. Gelegentlich hat es mal geflöckelt, aber auch hier hat sich dann am Mittag noch die Sonne kurz gezeigt. Auf meist leeren Pisten bei besten Schneeverhältnissen haben wir den Tag genossen. Für den Abend war dann starker Schneefall und ein Temperatursturz angekündigt. 

 

Von dem starken Schneefall war dann am nächsten Morgen gerade mal 1 cm Schnee zu sehen, die Temperatur war dann tatsächlich etwas tiefer. Aber bisher nicht dramatisch. Zunächst sind wir an die Talstation der Riffelseebahn gefahren und haben hier die Gondel bestiegen. Jetzt war es tatsächlich schon beträchtlich kälter, die obere Sektion mit dem Sessel stand und der Wind hat sich bemerkbar gemacht. Mit ein bisschen Blindflug sind wir dann zügig zur Talstation der Gletscherbahn abgefahren und haben uns zum Gletscher hochtragen lassen. Auf 3440 Meter Höhe gab es jetzt tatsächlich 20 Grad minus, aber Dank Windstille war es lange nicht so schlimm wie befürchtet. Nach einem teuren Kaffee im Gipfelcafé haben wir uns dann in die Abfahrt gestürzt und haben trotz leichtem Nebel nach unten gefunden. Danach war es dann immer wieder aufgelockert. Nachdem die Sicht zunehmend besser wurde, konnten wir jetzt auch einige unverspurte Tiefschneepassagen mitnehmen. Als wir dann am Ende wieder runtergefahren sind, konnten wir auch noch den blauen Himmel genießen. Alles in allem, eine schöne Ausfahrt mit 3 wunderbaren Skigebieten. 



Lenzerheide 11.01.2024


Einen Traumtag haben wir in Lenzerheide erwischt. Wolkenloser Himmel, Pulverschnee und angenehme Temperaturen. 106 Teilnehmer in zwei Bussen waren wieder begeistert. Sämtliche Pisten zwischen Churwalden und Piz Scalotta, sowie zwischen Rothorn und Arosa waren perfekt befahrbar. 

Da freuen wir uns schon wieder auf die zweite Ausfahrt im März. 

Hier gibt es auch ein kleines Video!

 

 

Vielleicht hat noch jemand ein paar Bilder von gestern. 



Laterns 4.1.2024


Die Ferien haben dafür gesorgt, dass wir regelrecht überrannt worden sind. Ein bisschen waren wir schon überrascht über die vielen Teilnehmer. In diesem Fall hat das schlechte Wetter, der Regen und Wind der letzten Tage keinen abgehalten. 112 Leute saßen dann in zwei vollen Bussen und konnten sich über einen schönen Skitag freuen, der anfänglich noch ein bisschen Schnee und Nebel gebracht hat, später aber auch viel Sonnenschein.

 

Die Schneeverhältnisse waren fast perfekt, abgesehen von ein paar braunen Flecken auf den letzten Metern der Talabfahrt. 



Hochzeiger 21.12.2023


Leider hat der Wetterbericht viele Leute von einer Teilnahme abgehalten. Die 31 Unentwegten, die letztlich im Bus saßen, brauchten ihre Teilnahme aber nicht bereuen. Der Wind hat keine Rolle gespielt, der leichte Schneefall am Mittag ebenfalls nicht. Die vielen tollen und breiten Pisten haben für viel Laune gesorgt. Leider gibt es vom heutigen Tag keine Bilder. 


Söllereck 7.12.2023


Winter - Wunderland, Märchenlandschaft? Alles zusammen. 

 

Der Auftakt in die neue Allgäu - Shuttle Saison war perfekt. Leider stand uns dafür nur der 40 - Sitzer zur Verfügung, der dann auch mit 41 Teilnehmern restlos voll war. Das Söllereck ist eigentlich eher klein, aber unter diesen Bedingungen war es einfach herrlich. Lockeres Einfahren auf Pulverschnee und Sonnenschein. Leider war die Gastronomie noch nicht ganz so weit. Oben am Berg war alles zu, unten hat es sich gedrängelt. Aber es gab Alternativen.